Carsten Müller

Abschiebung Abdelhamid El Khadiri wird überprüft – positives Ergebnis nach hoffnungsvollem Zwischenstand der Bundesagentur für Arbeit möglich

In einem heutigen Antwortschreiben auf die Forderung des Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordneten Carsten Müller nach einem Abschiebestopp von Abdelhamid El Khadiri bestätigt die Bundesagentur für Arbeit die umfassende Prüfung des Vorgangs durch die beteiligten Behörden und erachtet kurzfristig ein für alle Seiten positives Ergebnis für möglich. Carsten Müller erklärt dazu:

„Die Zwischennachricht der Bundesagentur für Arbeit zur geplanten Ausweisung des gebürtigen Marokkaners Abdelhamid El Khadiri bestätigt nicht nur die intensive und kurzfristige Prüfung des Vorgangs, sondern sie macht Mut. Bestätigt wird, dass die Bundesagentur für Arbeit gemeinsam mit der Ausländerbehörde der Stadt Braunschweig, dem Niedersächsischen Minister für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Gleichstellung sowie dem Krankenhaus Marienstift intensiv nach einer tragfähigen Lösung für den Verbleib von Abdelhamid El Khadiri in Braunschweig sucht. Ziel sei es, ihm zu ermöglichen, in Deutschland zu verbleiben und den beruflichen Weg erfolgreich fortzusetzen. Ich begrüße sehr, dass die Bundesagentur ihrer Überzeugung Ausdruck verleiht, dass kurzfristig ein für alle Seiten positives Ergebnis erzielt werden kann. Das muss in den nächsten Tagen erreicht und für Abdelhamid El Khadiri rechtssicher umgesetzt werden!“

Der angehende Arzt marokkanischer Abstammung, Abdelhamid El Khadiri, soll zum 11. Mai 2024 abgeschoben werden, obwohl er einen Master in Medizin vorweisen kann, ihm für den endgültigen Abschluss des Medizinstudiums nur das verpflichtende praktische Jahr fehlt, welches er aufgrund eines nicht verfügbaren freien Studienplatzes momentan nicht antreten kann und er in der Zwischenzeit freiwillig als Pflegeassistent im Braunschweiger Krankenhaus Marienstift tätig ist. Das Krankenhaus hat sich bereit erklärt, einen Platz für das praktische Jahr für ihn anzubieten, sobald er den notwendigen Studienplatz erhält und ihm nach Abschluss des Studiums direkt einzustellen. Bis dahin begrüßt die Einrichtung ausdrücklich sein freiwilliges Engagement in der Pflege, das in Zeiten des extremen Pflegenotstands außerordentlich willkommen ist. Die angedrohte Abschiebung des integrierten und sehr engagierten angehenden Arztes Abdelhamid El Khadiri hat breite Kritik hervorgerufen.

Teilen: