Carsten Müller

Braunschweig verliert mit Reinhard Manlik engagierten Kommunalpolitiker – meine Gedanken sind bei der Familie

Kürzlich verstarb der langjährige Braunschweiger CDU-Ratsherr und Vorsitzender der Senioren-Union Braunschweig, Reinhard Manlik. Der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete und Obmann im Rechtsausschuss der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Carsten Müller erklärt dazu:

„Mit dem Tod von Reinhard Manlik, von dem ich heute erfahren habe, verliert Braunschweig einen engagierten Kommunalpolitiker und sein Verlust macht mich sehr betroffen. Sein Tod hinterlässt eine große Lücke in der Region und der CDU. Meine Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie, den Angehörigen und Freunden.

Gemeinsam waren Reinhard Manlik und ich viele Jahre in der Braunschweiger CDU-Ratsfraktion tätig. Das politische Steckenpferd von Reinhard war die Verkehrs- und Planungspolitik – auch weit über die Stadtgrenzen hinaus. Deswegen war er auch über mehr als 25 Jahre Fraktionsvorsitzender im Zweck- bzw. Regionalverband Großraum Braunschweig. Auch der ADAC Niedersachsen/Bremen konnte lange auf Reinhard als Vorsitzenden bauen und schließlich gehörte der MSC der Polizei zu seinen Betätigungsfeldern.

Reinhard Manlik war mit seinem Einsatz und seinem Engagement ein echtes Vorbild. Er hat in Braunschweig und in der CDU tiefe Spuren hinterlassen und war bis zuletzt als Vorsitzender der Senioren Union aktiv. Die CDU in Braunschweig hat ihm viel zu verdanken und er wird fehlen!“

Foto: Senioren-Union Niedersachsen

Teilen: